Berufung Bestatterin Larissa Deinert

005: Im Einsatz für den Frieden – Interview mit Bestatterin Larissa Deinert

Wie bist Du eigentlich dazu gekommen, Bestatterin zu werden?“ Diese Frage hat mich schon bei unserer ersten Begegnung im Bestattungsinstitut Hofmeister in Fellbach interessiert, als ich mich dort als Trauerredner vorstellte. Seitdem durften wir einige persönliche Abschiede gemeinsam begleiten und ich bin immer wieder fasziniert von ihrer Arbeit im Einsatz für den Frieden.

Wie Larissa Deinert ihre Berufung als Bestatterin lebt

Jetzt anhören und Podcast abonnieren

Wer sich mit Larissa Deinert unterhält spürt direkt, mit welcher Liebe und Hingabe sie ihren Beruf oder vielmehr Berufung ausübt. Als junge Frau verkörpert sie nicht gerade das typische Bild eines Bestatters, wie er wahrscheinlich in vielen Köpfen herumspukt.

Im ersten Teil des Gesprächs mit Larissa erfährst Du:

  • wie sie herausfand, dass Bestatterin sein ihre Berufung ist
  • was sie durch den Beruf über den Tod, Abschied nehmen und Familien gelernt hat
  • warum ein Abschied eigentlich immer „schön“ und friedlich sein kann
  • warum der Beruf sich immer mehr für Frauen öffnet
  • wie sich die Trauerkultur in Deutschland regional unterscheidet
  • was eine individuelle Trauerfeier ausmacht

Die Folge hat Dich inspiriert und zum Nachdenken gebracht? Dann schreib mir gerne Deine Gedanken dazu in den Kommentaren bei Instagram und Facebook.

Teil 2 des Interviews mit Larissa folgt in der nächsten Episode 6.

Wenn Dir diese Interview-Folge gefallen hat, hinterlasse mir gerne eine Bewertung bei iTunes und abonniere den Podcast.

Ich danke Dir. 🙂

Alles Liebe & es ist schön, dass es Dich gibt!

Friedrich

Links zu Larissa Deinert:

Instagram: @highonsoysauce

Facebook: Larissa Deinert

Bestattungsinstitut Hofmeister: Webseite

Mehr über Friedrich Stratmann:

Website: www.friedrichstratmann.com

Instagram @friedrichstratmann

Facebook @Lebensredner

Persönliche Trauerfeier anfragen

Podcast Production by Glücksbotin Lea

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.